Beitragsberechtigung

Ökologischer Leistungsnachweis

Erfüllung des ÖLN

Bewirtschaftung Streuefläche bei Pfäffikon ZH

Bewirtschafter oder Bewirtschafterinnen konventionell oder biologisch produzierender Betriebe, welche Direktzahlungen beantragen, müssen grundsätzlich auf dem gesamten Betrieb die Anforderungen des ÖLN erfüllen.

Ökologischer Leistungsnachweis (ÖLN)

Anforderungen

Die Ausrichtung von Direktzahlungen setzt voraus, dass die Beitragsbezügerin/der Beitragsbezüger die Anforderungen des ökologischen Leistungsnachweises (ÖLN) auf dem gesamten Betrieb erfüllt (Art. 11 DZV). Dies gilt für konventionell und biologisch bewirtschaftete Betriebe gleichermassen.

Der ÖLN umfasst:

  • die Haltung der Nutztiere nach der
    Tierschutzgesetzgebung (DZV Art. 12)
  • eine ausgeglichene Düngerbilanz (DZV Art. 13)
  • einen angemessenen Anteil an Biodiversitätsförderflächen (DZV Art. 14)
  • die vorschriftsgemässe Bewirtschaftung vonObjekten in Inventaren von nationaler Bedeutung (Art.15)
  • eine geregelte Fruchtfolge (DZV Art. 16)
  • einen geeigneten Bodenschutz (DZV Art. 17)
  • die gezielte Auswahl und Anwendung der
    Pflanzenschutzmittel (DZV Art. 18)
  • Anforderungen an die Produktion von Saat- und
    Pflanzgut (DZV Art. 19)
  • Anforderungen an Spezialkulturen (DZV Art. 20)Vorgaben betreffend Pufferstreifen (DZV Art. 21)

Der Abtausch von Flächen ist nur unter Betrieben zugelassen, die den ÖLN erfüllen.

Zwei oder mehrere Betriebe können den ganzen ökologischen Leistungsnachweis oder einzelne Teile davon gemeinsam erfüllen. Sie bilden zu diesem Zweck eine ÖLN-Gemeinschaft (muss vertraglich geregelt und vom Kanton bewilligt werden).

Regelmässige Aufzeichnungen über die Bewirtschaftung des Betriebs sind vom Bewirtschafter oder der Bewirtschafterin zu machen und alle relevanten Betriebsabläufe nachvollziehbar darzustellen. Die Aufzeichnungen sind mindestens 6 Jahre aufzubewahren. 

Die nachfolgenden KIP-Richtlinien helfen, die ökologischen Ziele der Agrarpolitik zu erreichen:

Beitragsberechtigte Flächen

Orthophotos Flächen GIS-Browser Kt. ZH, Gemeinde Hochfelden

Nachfolgender Link zeigt eine Übersicht der zu Beiträgen berechtigten, bedingt berechtigten und nicht berechtigten Flächen:

Für die Flächenzuordnung ist die Hauptkultur massgebend (grundsätzlich jene Kultur, welche die Bodenfläche während der Vegetationsperiode am längsten beansprucht).

ÖLN-Nachweis und Kontrolle

Um Direktzahlungen beantragen zu können, müssen Bewirtschafter und Bewirtschafterinnen den Nachweis erbringen, dass sie den gesamten Betrieb nach den Anforderungen des ÖLN bewirtschaften; dazu gehört die Bestätigung /Kontrolle einer akkreditierten Inspektionsstelle wie zum Beispiel: