Der Wald als CO2-Senke: Rettung des Klimas oder moderner Ablasshandel?

Zurück zu Veranstaltungen

Datum 08.04.2020
Zeit 16:00 - 17:30
Ort WT 267 (Ahnengalerie)

Weitere Informationen

Klimaschutz ist ein Gebot der Stunde. Der Wald und das Holz sind wichtige Elemente der Schweizer Klimapolitik. Im Kanton Solothurn wurde 2018 ein Projekt lanciert, welches Waldeigentümern ermöglicht, eine Leistung ihres Waldes in Wert zu setzen: Während 30 Jahren wird der geplante Holzeinschlag reduziert, die Waldbewirtschaftung angepasst und die dadurch begründeten CO2-Zertifikate für freiwillige Kompensationsmassnahmen verkauft. Die langfristige und global betrachtete Wirkung des Waldes in Sachen CO2 Senkenleistung ist jedoch nicht unumstritten. Zwei hochkarätige Referenten diskutieren mit Ihnen zu diesem brandaktuellen Thema.
 

Referenten
Urban Brütsch
Präsident Verein «Wald Klimaschutz Schweiz» und Vizedirektor WaldSchweiz

Prof. Dr. Harald Bugmann
Associate Professor of Forest Ecology, Center for Climate Systems Modeling ETH

 

Zurück zu Veranstaltungen